Türkischer Sportverein Calw
Herzlich Willkommen / Hoşgeldiniz

Bittere Pleite im Krisengipfel

"

'Bittere Pleite im Krisengipfel'


TSV Neuhengstett - Türkischer SV Calw

Alles was schief laufen kann, ist beim gestrigen Gastspiel beim Tabllenvorletzten TSV Neuhengstett schief gelaufen. Praktisch mit der ersten Torchance gingen die Gastgeber in Führung. Nach einem Freistoß in der 9. Spielminute leistete sich unsere Hintermannschaft einen kollektiven Black-Out und gleich drei Neuhengstetter tauchten einschussbereit vor dem Tor auf. Ein Spieler nutzte diese Unachtsamkeit aus und somit geriet man früh in Rückstand. Kurz danach ergab sich sogar die Chance, die Führung nach einem Freistoß auszubauen, doch diesmal war Torwart Birol Calayir zur Stelle. Im Anschluss zeigten unsere Jungs, dass sie den technisch versierteren Fußball spielen. Folgerichtig bekam man die Möglichkeit, schnell den Ausgleich zu erzielen. Doch erst ging ein Schuss von Alpaslan Topalsoy knapp über das Tor; dann scheiterte Yasin Kofoglu am gegnerischen Torwart. Leider musste dieser danach direkt ausgewechselt werden, da er sich beim Schuss verletzte. Die Neuhengstetter waren jedoch jederzeit nach Kontern gefährlich und nutzen einen dieser Konter zur 2:0-Pausenführung. In der 37. Minute konnte Torwart Birol noch gegen den anstürmenden Stürmer im Eins-gegen-Eins retten. Der Tabellenletzte setzte aber nach und nach einer tollen Flanke hatte Kaan Görmüs im Kopfballduell gegen gleich zwei Gegenspieler keine Chance.

Im zweiten Spielabschnitt setzte Trainer Faruk Baki dann alles auf eine Karte. Durch die sehr offensive Spielweise ergaben sich beste Chancen für unsere Jungs, u.a. für Engin Kilic und Haji Sise, doch der Ball wollte einfach nicht rein, was auch am starken Torwart der Neuhengstetter lag. Logischerweise ergaben sich aber auch somit vermehrt Konterchancen für die Heimelf, die an diesem Tag einfach effektiver vorm Tor waren. So nutzten sie in der 61. Minute ihren ersten gefährlichen Konter in der zweiten Hälfte zur 3:0-Führung. Das Spiel war damit praktisch entschieden. Anschließend zeigte dann der Torwart des TSV Neuhengstett seine ganze Klasse, als er einen Freistoß von Serhan Özdemir aus dem Winkel kratzte. Letzter Höhepunkt der Partie war dann noch der Treffer zum 4:0-Endstand in der 86. Minute; und auch bei diesem Gegentreffer wurde unsere Mannschaft klassisch ausgekontert.

Der Sieg geht völlig in Ordnung, da der TSV Neuhengstett an diesem Tag einfach das effektivere Team war und auch kämpferisch zu überzeugen wusste.


Birol Calayir, 05.05.2014